Fußball

Presse

News

Der TSV Rohr 1921 erhielt für sein Engagement im Bereich der Integration von Flüchtlingen einen Scheck über 500 Euro von der Egidius-Braun-Stiftung überreicht. In den vergangenen zwölf Monate hat der Verein mit Hilfe der Mitglieder einen großen Beitrag zur Integration von zehn Flüchtlingen geleistet. Hierbei handelte es sich um Ausstattungen für die verschiedenen Sportarten, Einzeltraining, kostenlose Aufnahme in die Abteilungen und Ausflüge zu Ereignissen wie Spiele der Fußball-Bundesliga. Die Asylsuchenden aus verschiedenen Ländern fanden so eine gemeinsame Basis und empfinden den Sport als Bereicherung. Es zeigte sich hierdurch wieder, dass Sport und besonders Fußball verbindet, teilte der Verein mit. Die Egidius-Braun-Stiftung ist eine Stiftung des Deutschen Fußballbundes. Sie ist benannt nach dem ehemaligen DFB-Präsidenten (1992 - 2001). Wie kein anderer vor ihm, hat Egidius Braun – stets unterstützt von seiner Frau Marianne – die soziale Komponente des Fußballs in den Mittelpunkt seiner ehrenamtlichen Tätigkeit gestellt, teilt die Stiftung auf ihrer Internetseite mit. . Anfang der 1970er-Jahre wurde auf Brauns Initiative ein erstes Integrationsprogramm für ausländische Mitbürger aufgelegt.

Foto: BLSV-Mann Erich Schneider (2. v.l.) überreichte den Scheck an die Vertreter des TSV Rohr mit von links Manuel Keß (Trainer Herrenmannschaft), Izet Ibishaj, Fikadu Tekleheimanot, Anton Dürmeier (Vorsitzender) und Matthias Hermann (Abteilungsleiter Fußball). Foto: Hermann