Kegeln

Presse

News

Bericht des ASV Neumarkt über unser Nostalgie Kegelturnier:

ASV-Kegler siegen im niederbayerischen Rohr

Arnold und Drexler sichern sich den Titel beim Nostalgiekegelturnier

Als Vorstand Dominik Danzl vor einigen Monaten vom Nostalgiekegeln im niederbayerischen Rohr erfuhr, fanden sich auch schnell einige ASVler, die sich dieser ungewohnten Herausforderung stellen wollten. So starteten am Samstagmorgen zwei 2er Teams ins ca. 130 km entfernte Rohr in Niederbayern, um sich auf nostalgischen Holzbahnen mit anderen Sportkegler- und Hobbyteams zu messen.

Bereits bei Ankunft konnte man sehen, was die Niederbayern da auf die Beine gestellt hatten. Drei Kegelbahnen mit Holzlaufflächen inklusive kurzem Anlauf. Das Ganze aber natürlich ohne Seitenwände oder Stellautomaten und unter freiem Himmel. So war der Schwierigkeitsgrad für jeden Teilnehmer sehr hoch und auch die guten alten “Kegelbuam” waren gefragt. Insgesamt fanden sich 28 Teams ein um zuerst in Gruppenphasen die Besten zu ermitteln, welche sich dann ab dem Nachmittag mit Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale im K.O.-System messen mussten. In einem Duell kegelte jeder der Spieler der 2er Teams je 8 Wurf in die Vollen (ab Viertelfinale 10 Wurf) und die totale Zahl entschied über Sieg, Unentschieden oder Niederlage.

In der Gruppenphase gab sich keines der ASV-Teams eine Blöße und beide gewannen souverän und verlustpunktfrei ihre Gruppen. So stand schon mal fest, dass es erst im großen Finale oder im Spiel um Platz 3 zum direkten Duell kommen könnte. Soweit sollte es aber im K.O. Modus dann leider nicht kommen, denn Dominik Danzl und Christopher Arnold verloren ihre Viertelfinalpartie und waren somit zum Zuschauen verdammt, während Johannes Arnold und Stephan Drexler es doch tatsächlich bis ins Finale schafften. In besagtem Finale sah es dann aber lange so aus als müssten sich die Oberpfälzer mit Platz zwei begnügen. Aber beide legten einen regelrechten Schlussspurt hin, welcher am Ende einen hauchdünnen Vorsprung und damit den Turniersieg für Arnold und Drexler bedeutete. Als ersten Preis gab es für die ASVler dann noch 50 Liter mit nach Hause zu nehmen.

“Klar wollten wir auch was reißen, aber uns ging es hauptsächlich darum einen tollen, gemütlichen und geselligen Kegeltag zu verbringen. Es hat einfach Spaß gemacht hier dabei zu sein.” so Stephan Drexler nach dem Turnier. Vorstand Danzl ergänzte noch: “Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Wir werden nächstes Jahr definitiv wieder kommen. Jetzt war es das aber erst einmal wieder mit dem Spaß, ab nächster Woche geht es in die heiße Phase der Vorbereitung auf die neue Saison.”

(PH)