News

Die Kreisliga-Damen von Trainer Veith Weichenrieder feiern vorzeitig den Aufstieg. Bislang lautet die Ausbeute des Teams 42:0 Punkte.

ROHR. Die Volleyball-Damen des TSV Rohr sind in der bisherigen Saison der Kreisliga Süd das Maß aller Dinge. Ihre Dominanz hat den jungen Damen jetzt den vorzeitigen Meistertitel beschert. Vor begeisterten heimischen Fans besiegte das Team von Trainer Veith Weichenrieder den ärgsten Verfolger TV Waldmünchen in 3:1 Sätzen. Damit war der Titel in trockenen Tüchern. Trotzdem ließen es sich die Rohrerinnen nicht nehmen, auch den SV Donaustauf mit 3:1 in die Schranken zu weisen. Rohr hält nach 14 Spieltagen mit 42 Punkten die Maximalausbeute, nicht einen Zähler hat der TSV bislang abgegeben. Auch aus den letzten beiden Partien im März sollen noch zwei volle Erfolge her.

Mit der Meisterschaft geht der Aufstieg in die Bezirksklasse einher, den die Rohrerinnen in den vergangen beiden Jahren im Relegationsspiel jeweils knapp verpassten.